Mittwoch, 30. März 2011

31 Tage - 31 Bücher: Tag 30

Willkommen zu meinem vorletzten :( Post zu meinem Blogprojekt im März. Heute schreibe ich über:
Tag 30 – Das Buch, das du zurzeit liest. 









Und zwar ist das dieses hier. Mein erster historischer Roman und gleich so total genial gelungen. Das Buch ist bisher einfach nur toll. Nun zu Informationen dazu.

Worum geht es in dem Buch?

Elisabeth Weißvogel hat ihren eigenen Kopf, und der bringt sie immer wieder in Gefahr. Seit dem Tod ihrer Eltern muss sie für ihre beiden Geschwister sorgen. Von ihrem Vater hat sie das Vergolden gelernt. Sie ist eine Meisterin im kunstvollen Fertigen von Goldrahmen und Figuren, die sie an der Gilde vorbei von ihrem Geliebten Berthold verkaufen lässt. Die Öffentlichkeit darf nichts davon erfahren, denn Frauen ist diese Arbeit nicht erlaubt. Elisabeth liebt dieses anspruchsvolle Handwerk und träumt davon, eines Tages ihr Talent nicht mehr verstecken zu müssen. Doch die herrschenden Männer in Braunschweig haben nichts übrig für die Träume der jungen Frau.
Dann gerät Elisabeth  zwischen zwei verfeindete Brüder. Einer ist ein wohlhabender Kaufmann, der andere ein mächtiger Gildenmeister. Gegen ihren Willen wird sie immer tiefer in die Familienfehde hineingezogen. Ihr kleiner Bruder soll plötzlich ein Dieb sein und sie selbst eine Hure. Versucht ihre Schwester, sie aus Neid ans Messer zu liefern? Elisabeths Leben liegt in Scherben, und nur ein Wunder kann ihr noch helfen.


Bis jetzt ist das Buch auch genauso toll wie der Klappentext verspricht und ich werde mich gleich ans Weiterlesen machen. Wissen will, wissen will...


Kommentare: